Bienen-Erlebnispfad Waldsassen

Bienen haben in der Umweltstation Waldsassen eine lange Tradition. Unter dem Leiter Michael Selinger erhält das Thema "Bienen" aber eine neue Qualität. Im Programm werden Seminare zu verschiedenen imkerlichen Themen angeboten, im neu eröffneten "Bienen-Erlebnispfad" gibt es viele Möglichkeiten, sich mit dem Thema zu beschäftigen und in die "Wunderwelt der Bienen" hineinzuschnuppern.
Kräftig unterstützt wird die Umweltstation durch unseren Fachwart Josef Ernst, Vorsitzender des Imkerverein Waldsassen, und durch den Helmut Weiß, Lehrer an der Mittelschule Waldsassen.


Am 1. Mai 2014 wurde der Erlebnispfad eröffnet. Einige Impressionen (alle Bilder Johann Schön):

Die Eröffnung mit Michael Selinger, Bürgermeister Bernd Sommer, den Schwestern des Kloster Waldsassen und den Imkerfreunden aus Tschechien.
Der Honigbär, gestaltet von einem befreundeten tschechischen Holzbildhauer. In seinem Bauch findet ein Bienenvolk Platz.
Die treibenden Kräfte: links der Leiter der Umweltstation, Michael Selinger, rechts Josef Ernst, Vorsitzender des IV Waldsassen. Im Hintergrund rechts das neue Insektenhotel, das noch von der Mittelschule Waldsassen bestückt wird.
Moderne Magazinbeuten, Großraumbeuten und die TOP-BAR-Hive geben einen Einblick in die Vielfalt der Bienenhaltung. Ein besonderes Schmankerl ist die "Bienensauna". Die Wabenfenster sind gestaltet mit Glas aus der Glashütte Lamberts Waldsassen.


Aber auch sonst ist die Umweltstation immer einen Besuch wert.